Delegation für die Beziehungen zu Afghanistan

Die Delegation für die Beziehungen zu Afghanistan möchte das Land weit oben auf der europäischen Agenda halten. Sie ist der Ansicht, dass das Europaparlament als ein demokratisch direkt gewähltes Gremium das Engagement der EU in Afghanistan begleiten und kontrollieren sollte. Die Delegation führt

Delegation für die Beziehungen zu Australien und Neuseeland

Durch unsere Delegation für die Beziehungen zu Australien und Neuseeland unterhalten die Europaabgeordneten enge Beziehungen mit ihren Kolleginnen und Kollegen in den Parlamenten in Canberra und Wellington, wobei ein regelmäßiger Austausch stattfindet. In den letzten Sitzungen standen Themen wie die

Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Südasiens

Regelmäßige Treffen zwischen Europaabgeordneten und Beamten und Parlamentariern in Südasien haben zu einem besseren Verständnis dieser Länder geführt. Zugleich hat diese Tätigkeit es ermöglicht, die Prioritäten des Europaparlaments in Bezug auf Demokratie, Menschenrechte und Klimawandel vor Ort zu

Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Südostasiens und der Vereinigung südostasiatischer Staaten (ASEAN)

Die Vereinigung südostasiatischer Staaten und die EU haben einen ähnlichen Ansatz in Bezug auf die aktuellen globalen Herausforderungen und Probleme, und beide Organisationen bekennen sich dazu, Probleme multilateral anzugehen. EU und ASEAN betrachten beide die regionale Zusammenarbeit und

Delegation für die Beziehungen zu Indien

Mit einem breiten Spektrum von einem für beide Seiten vorteilhaften Austausch zwischen Europa und Indien über wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Themen zielt die Delegation auf ein besseres gegenseitiges Verständnis ab. Diese Treffen schaffen Kommunikationsmöglichkeiten, um zu helfen,

Delegation für die Beziehungen zu Japan

Japan ist ein wichtiger strategischer Partner für die Europäische Union. Durch interparlamentarischen Dialog versuchen wir, das gegenseitige Verständnis und die Zusammenarbeit in globalen Fragen weiter zu verstärken. Die Parlamentarier beider Seiten betreiben Meinungsaustausch in Bereichen wie

Delegation für die Beziehungen zur Koreanischen Halbinsel

Ein Kernziel der Delegation für die Beziehungen zur Koreanischen Halbinsel ist das Offenhalten eines Kommunikationskanals mit Nordkorea. Zu diesem Zweck hat die Delegation bis 2013 die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang regelmäßig besucht. Vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen lag der

Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China

In einem zunehmend globalisierten und sich rasch ändernden Umfeld besteht eine Rolle dieser Delegation darin, aktuelle Expertenmeinungen zu sammeln und zum interparlamentarischen Dialog und zur Gesetzgebungstätigkeit beizutragen. Das bedeutet, dass regelmäßige Anhörungen von Vertretern anderer EU