Veröffentlicht:
Teilen:

 

Nach der Ankündigung der Türkei, Bohrungen innerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns zu beginnen, sagte der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament Udo Bullmann:

„Ich bringe meine tiefe Sorge über die erklärte Absicht der Türkei zum Ausdruck, Bohrungen innerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns zu beginnen. Der Europäische Rat hat schon im vergangenen Jahr die illegalen Aktionen der Türkei in dieser Region verurteilt, insbesondere in der ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns.

Wir, die Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament, fordern die Türkei auf, Zurückhaltung zu üben, die Hoheitsrechte Zyperns in seiner ausschließlichen Wirtschaftszone zu respektieren und jede derartige illegale Aktion zu unterlassen. Wir sind zuversichtlich, dass falls die illegalen Aktionen der Türkei anhalten, die Europäische Union in angemessener Art und Weise und in voller Solidarität mit Zypern darauf reagieren wird.“

Beteiligte Abgeordnete

BULLMANN Udo
Koordinator
Deutschland

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

Es ist notwendig, unsere Wahlen vor ausländischer Einmischung und Manipulation zu schützen

Pressemitteilung

Ein solider Haushalt ist unerlässlich für den gerechten Übergang zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen EU, sagt Iratxe García

Pressemitteilung

Solidarität rettet Leben: keine Fortschritte im Rat bei EU-weitem Ausschiffungsmechanismus