Unsere Arbeit im Entwicklungsausschuss

Die Europäische Union ist der weltweit größte Geber internationaler Hilfe. Die S&D Fraktion drängt die EU, ihre globale Führungsrolle und ihr starkes Engagement für Entwicklungsprogramme und wirksame humanitäre Hilfe beizubehalten. Wir arbeiten hart, um sicherzustellen, dass alle EU-Politiken – interne und externe – mit diesen Zielen im Einklang sind, in Bereichen wie Landwirtschaft und internationaler Handel und durch Maßnahmen wie die Rückverfolgbarkeit von Konfliktmineralien und sozial verantwortliche Praktiken in der Bekleidungsbranche. Es ist unsere Pflicht, eine Zukunft zu errichten, in der niemand zurückgelassen wird. 

Unsere Leistungen

Wir hatten maßgeblichen Anteil an der Festlegung einer ehrgeizigen entwicklungspolitischen EU-Agenda. Der neue europäische und interinstitutionelle Konsens für die Entwicklungspolitik bestätigt wichtige Grundsätze wie die Bekämpfung von Armut und Ungleichheit, die Notwendigkeit, auf die Grundursachen der Migration einzugehen, und die Weiterentwicklung nachhaltiger und integrativer Entwicklungsziele. Wir haben die korrekte Umsetzung dieser Prinzipien im Europäischen Fonds für Nachhaltige Entwicklung erreicht und weitere Investitionen für Afrika und die benachbarten Länder mobilisiert. 

Unsere Prioritäten

Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele

Die oberste Priorität der Sozialdemokratischen Fraktion auf dem Gebiet der Entwicklungspolitik ist das Erreichen der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bis zum Jahr 2030, insbesondere die Beseitigung der weltweiten Armut und der Ungleichheiten. Die 17 Ziele, die in ‚Transforming Our World – the 2030 Agenda for Sustainable Development‘ dargelegt wurden, sind die treibenden Kräfte der internationalen Entwicklungspolitik der EU durch wirtschaftliche, soziale und ökologische Zielvorgaben in und außerhalb der EU.

Neuer Europäischer Konsens über die Entwicklungspolitik

Der Konsens über die Entwicklungspolitik ist der Rahmen für die EU- Entwicklungsstrategie. Wenn wir echte Fortschritte zur Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele sehen möchten, müssen wir die Politikgestaltung durch den Europäischen Konsens über die Entwicklungspolitik in einen Rahmen einbetten, um darzulegen, wie wir Ungleichheiten beenden, und neue radikale Programme zur Erreichung dieser Zielvorgaben vorschlagen.

Wir haben andere Prioritäten und Herausforderungen als in der Vergangenheit, müssen aber ganz deutlich sagen, dass die Rolle der Entwicklungspolitik in erster Linie darin besteht, die Armut zu bekämpfen und so die Grundursachen der globalen Herausforderungen wie Migration und Instabilität anzugehen.

Bildung

Bildung spielt eine Schlüsselrolle bei der Beseitigung von Armut und Ungleichheit sowie bei der Verhinderung von durch Menschen verursachten humanitären Krisen.

Weltweit können 75 Millionen Kinder aufgrund von Notsituationen nicht zur Schule gehen, dennoch sind nur 2% der weltweiten humanitären Hilfe für die Bildung bestimmt.

Die S&D Fraktion hat sich mit ihrer EDUCA-Kampagne dafür starkgemacht, Bildung in Konflikten zu einer internationalen Priorität zu machen. Die EU hat beschlossen, 6% ihres Budgets für humanitäre Hilfe im Jahr 2017 für die Finanzierung von Bildungsmaßnahmen für Kinder in Konfliktsituationen bereitzustellen.

Diese Zusage bedeutet, dass bereits über vier Millionen Kinder in 47 Ländern Zugang zur Bildung erhalten haben.

Die Sozialdemokratische Fraktion wird weiterhin mehr Maßnahmen fordern, um den Zugang zur Bildung für alle zu gewährleisten. 

Beteiligte Abgeordnete

NEUSER Norbert
Koordinator
Deutschland
FRUNZULICA Doru-Claudian
Mitglied
Rumänien
GUERRERO SALOM Enrique
Mitglied
Spanien
LIETZ Arne
Mitglied
Deutschland
PEILLON Vincent
Mitglied
Frankreich
SCHLEIN Elly
Mitglied
Italien
VAN BREMPT Kathleen
Stellvertretendes Mitglied
Belgien
DANCE Seb
Stellvertretendes Mitglied
Vereinigtes Königreich
KYENGE Cécile Kashetu
Stellvertretendes Mitglied
Italien
MANSCOUR Louis-Joseph
Stellvertretendes Mitglied
Frankreich

Unsere jüngsten Aktivitäten

Pressemitteilung

S&D Fraktionschef Udo Bullmann: Wir müssen investieren, um Südeuropa zu einer Drehscheibe für soziale und nachhaltige Entwicklung zu machen

Pressemitteilung

Die S&D Fraktion drängt auf mehr Geld im EU-Budget für 2021-2027 zur Unterstützung von Entwicklung, Menschenrechten und Klimazielen in Drittländern

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Partnerschaft zwischen den Ländern Afrikas, der Karibik und des Pazifischen Raums muss verstärkt werden, um auch Tragödien wie den tropischen Wirbelsturm Idai zu bewältigen

Position papers

Position paper
Published
S&D GROUP POSITION PAPER FOR A RENEWED AFRICA-EU PARTNERSHIP
Position paper
Published
S&D position paper on migration & asylum
Position paper
Published
Positionspapier der S&D Fraktion zur Strategie Europa 2020 - eine Erfolgsbilanz
Position paper
Published
Die EU-Kohäsionspolitik – ein Investitionsinstrument zum nutzen der EU-Bürger
Position paper
Published
Hin zu Einer Digitalen Union - Unsere Progressive Vision
Position paper
Published
Sustainable development agenda post-2015
Position paper
Published
Auf dem Weg zur Energieunion
Position paper
Published
DEVE (Development) policy paper for development and humanitarian aid priorities 2014-2019
Position paper
Published
Zehn Forderungen zur bekämpfung des Sozialen Dumpings und zum Schutz aller Arbeitnehmer

Related documents

Zugehörige Dokumente
Published
S&D Group mandate paper : Sustainable Development Agenda Post-2015
Zugehörige Dokumente
Published
DEVE Policy Paper for Development and Humanitarian Aid Priorities 2014-2019