Veröffentlicht:
Teilen:

Der sozialdemokratische Europaabgeordnete Roberto Gualtieri erreichte heute als Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments ein positives Ergebnis für mehr Investitionen in Arbeitsplätze und nachhaltiges Wachstum in Europa. Der Startschuss für das neue Instrument investEU wird im Januar 2021 gegeben.  

Roberto Gualtieri, Vorsitzender des Wirtschafts- und Währungsausschusses und Chefverhandler für investEU, sagte:

„Mit investEU gestalten wir die Zukunft der Europäischen Union hin zu mehr Investitionen zur Unterstützung von kleinen und mittelgroßen Unternehmen sowie von lokalen Projekten. Das Programm ist eine wichtige Partnerschaft zwischen der EU-Kommission, der Europäischen Investitionsbank und den nationalen Förderbanken.

Die Sozialdemokratische Fraktion hat sich als Vorreiter dafür eingesetzt, das investEU-Instrument mit einem starken Anreiz zur Förderung von Projekten in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung zu verbinden. Dadurch soll die Kultur gefördert und ein ethisches und nachhaltiges Finanzwesen gewährleistet werden.

Dieses Investitionsprogramm kann auch als Maßnahme gegen den Populismus und die negative Darstellung der Europäischen Union betrachtet werden. Wir werden dafür sorgen, dass die investEU-Projekte durch einen fortschrittlichen Ansatz und einen Impuls für einen positiven Wandel für Europa für die Bürgerinnen und Bürger sichtbar werden.“

 

Hinweis für die Redaktion:

InvestEU ist für den Zeitraum 2021 bis 2027 vorgesehen und baut auf dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen auf, indem es eine EU-Haushaltsgarantie für die Unterstützung von Investitionen und den Zugang zu Finanzierungsmitteln in der EU gewährt. Das Programm soll 650 Milliarden Euro an zusätzlichen Investitionsgeldern mobilisieren, um Investitionen in nachhaltige Infrastruktur, Forschung, Innovation und Digitalisierung, Klein- und Mittelbetriebe sowie soziale Investitionen und Fähigkeiten zu unterstützen.

Beteiligte Abgeordnete

GUALTIERI Roberto
Head of delegation
Stellvertretender Vorsitzender / Stellvertretende Vorsitzende
Italien

S&D Pressekontakt

WOLSCHLAGER Markus
Political Advisor
Österreich

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

S&D Fraktion erreicht verbindliche Transparenzregeln für Finanzindustrie in Bezug auf Nachhaltigkeit von Investitionen

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Keine Sonderbehandlung für Abgeordnete bei Betrugsverdacht, wie vom Bündnis EVP-EKR-ENF gewünscht. Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten

Pressemitteilung

S&D Fraktion sichert stärkere Überwachung des Finanzsektors und besseren Verbraucherschutz auf EU-Ebene