Veröffentlicht:
Teilen:

Nach den Trilog-Verhandlungen mit dem EU-Rat und der EU-Kommission erklärte der sozialdemokratische Schattenberichterstatter des Europäischen Parlaments für die Überarbeitung des allgemeinen Lebensmittelrechts, Pavel Poc:

„Keine Glyphosat-artigen Fälle mehr in Europa. Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger, die Umwelt und die Lebensmittelsicherheit dürfen nicht mehr aufgrund eines Mangels an Transparenz oder an Kapazitäten im Genehmigungssystem für potenziell gefährliche Stoffe in Gefahr gebracht werden. Das sind gute Nachrichten von den Verhandlungen mit dem Rat über die Transparenz und Nachhaltigkeit der EU-Risikobewertung in der Lebensmittelkette. Dank zusätzlicher Garantien in Bezug auf Zuverlässigkeit, Objektivität und Unabhängigkeit der Studien, die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit verwendet werden, konnten wir eine transparentere Risikobewertung sicherstellen.

Der Rat hat dem grundsätzlichen Standpunkt des Europäischen Parlaments zugestimmt, den die Sozialdemokratische Fraktion stark vertreten und mitgestaltet hat. Dazu zählt etwa die frühzeitige Weitergabe von Informationen im Risikobewertungsverfahren, was die einzige Möglichkeit ist, um den Risikobewertern die besten vorhandenen wissenschaftlichen Kenntnisse zur Verfügung zu stellen und ein hohes Schutzniveau für die Umwelt, die Öffentlichkeit und die Tiergesundheit zu gewährleisten.

In der Europäischen Union von heute dreht sich alles um Sicherheit. Was wir wirklich brauchen, ist jedoch Schutz.

Es nützt nichts, Mauern zu bauen, wenn wir uns weiterhin langsam von innen vergiften. Ich glaube wirklich, dass wir heute einen großen Schritt vorwärts machen für den Schutz unserer Gesundheit und der Umwelt. Die Gesundheit der Menschen steht an erster Stelle.“

S&D Pressekontakt

BERNAS Jan
Press Officer
Italien

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

Europaparlament beschließt Maßnahmen zum Schutz der Arbeitnehmer und zum Kampf gegen Briefkastenfirmen in der EU

Pressemitteilung

S&D Fraktion an EU-Kommission: Aufwachen! Endokrine Disruptoren müssen reguliert werden, um die Gesundheit der Bürger zu schützen

Pressemitteilung

S&D Fraktion sichert erstmals EU-weite Regeln, um Amazon und andere Internet-Plattformen fairer und transparenter zu machen