Veröffentlicht:
Teilen:

Die Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament kämpft an jedem Tag des Jahres für progressive Schritte für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter. Heute, am Internationalen Tag der Frau, werden wir uns auch auf den Straßen lautstark für die Richtung einsetzen, in die wir gehen möchten: gleicher Lohn, gleiche Rechte auf allen Ebenen und keine Toleranz für Gewalt. #All4Equality  

Iratxe García-Pérez, S&D Fraktionssprecherin für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter, sagte dazu:

„Wir müssen bei der Gleichbehandlung der Geschlechter vorankommen und das geschlechtsspezifische Lohn- und Pensionsgefälle beseitigen. Wir dürfen keine Toleranz für Gewalt gegen Frauen zulassen. Wir verkörpern die Hälfte der europäischen Bevölkerung, und aus diesem Grund wollen wir auch auf jeder Ebene in Europa auf gerechte und gleichberechtigte Weise teilhaben.

Wir Sozialdemokraten sind die fortschrittliche Kraft in Europa, die für die beste Lösung kämpft. Im 21. Jahrhundert können wir keine Rückkehr zu rechtem Nationalismus und Populismus zulassen. In der Zukunft geht es um Gleichberechtigung für alle, und wir werden keinen Schritt zurück erlauben. Wir dürfen nicht dulden, dass unsere Töchter weniger Rechte haben als unsere Mütter!“  

Udo Bullmann, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Fraktion, erklärte:

„Als Vater und Ehemann tut es mir weh, zu sehen, dass Europa eine ernste Gegenbewegung bei den Frauenrechten erlebt: in Polen, in Bulgarien und auch in Spanien, wo eine rechtsextreme Partei in Andalusien versucht, die Frauenrechte auf das Niveau der Franco-Ära zurückzusetzen. Dies sind nur einige von allzu vielen Beispielen. Die Wahrheit ist jedoch, dass kein europäisches Land der vollständigen Gleichstellung der Geschlechter auch nur nahe ist. Das ist nicht das Europa, das ich will.

Ich kämpfe für ein anderes Europa. Ein Europa, wo meine Töchter die gleichen Rechte haben wie mein Sohn. Gleiches Entgelt, gleiche Rente, gleicher Zugang zum Arbeitsmarkt und gleiche Karrieremöglichkeiten. Und ein Leben ohne Angst, sexuelle Belästigung und Gewalt. Das ist das Europa, das ich mir für alle Mädchen und Frauen wünsche.“

 

Hinweis für die Redaktion:

Video-Botschaft von Iratxe García-Pérez (Link)

https://www.youtube.com/watch?v=DkyJV6nvyUs&feature=youtu.be 

Heute ab 14.00 Uhr findet der „Streik und Marsch der Frauen“ in Brüssel statt, organisiert vom Kollektiv 8. März Belgien und Marche Mondiale des Femmes mit Mitwirkung der S&D Fraktion.  Sammelpunkt am Hauptbahnhof (Gare Centrale). Der Marsch beginnt um 17.00 Uhr, die Abschlussreden am Place du Luxembourg beginnen um 18:30 Uhr.

Beteiligte Abgeordnete

GARCÍA PÉREZ Iratxe
Vorsitzender / Vorsitzende
Spanien
BULLMANN Udo
Koordinator
Deutschland

S&D Pressekontakt

WOLSCHLAGER Markus
Political Advisor
Österreich

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

Neu gewählte S&D Vorsitzende Iratxe García: Die EU muss ihre soziale Seele zurückgewinnen und die Menschen in den Mittelpunkt ihres politischen Handelns stellen

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Die EU muss mehr tun, um LGBTI-Personen in Europa und weltweit zu schützen

Pressemitteilung

Die S&D Fraktion bringt Europa ein neues Zeitalter der Vereinbarkeit von Beruf und Familie