Unsere Arbeit im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres

Sei es im Umgang mit der Terrorbedrohung in Europa oder mit der humanitären Krise an unseren Küsten – unsere Vorgehensweise im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres beruht stets auf Solidarität und Zusammenarbeit unter den Mitgliedsstaaten. Innerhalb unserer eigenen Grenzen müssen wir die Fortschritte absichern, die Europa bei den Rechten von Minderheitengruppen wie den Roma oder den LGBTI-Gemeinschaften erreicht hat.

Unsere Leistungen

Die Migration und die Flüchtlingskrise stehen seit einiger Zeit ganz oben auf der EU-Agenda. Die Europäische Union war nicht imstande, einen langfristigen Plan zu entwickeln. Unsere Fraktion hat sich konsequent für humanitäre Lösungen stark gemacht. Wir haben ein integriertes Migrationskonzept auf der Grundlage von Solidarität und gemeinsamer Verantwortlichkeit verfochten und uns für die Achtung der Grundrechte, einen ausgewogenen Ansatz gegenüber Drittländern und eine positivere Sicht dessen, was die Migration bieten kann, eingesetzt.

Wir fühlen uns der Verteidigung von Minderheiten stark verpflichtet und haben konsequent gegen Antisemitismus angekämpft. Wir werden unseren Kampf für die Achtung der Roma und für die Rechte und die Würde der LGBTI-Personen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle) fortsetzen. 

Beteiligte Abgeordnete

MORAES Claude
Vorsitzender / Vorsitzende
Vereinigtes Königreich
STANISHEV Sergei
Stellvertretender Vorsitzender / Stellvertretende Vorsitzende
Bulgarien
SIPPEL Birgit
Koordinator
Deutschland
FAJON Tanja
Mitglied
Slowenien
WEIDENHOLZER Josef
Mitglied
Österreich
POST Soraya
Mitglied
Schweden
NIEDERMÜLLER Péter
Mitglied
Ungarn
CHINNICI Caterina
Mitglied
Italien
FLAŠÍKOVÁ BEŇOVÁ Monika
Mitglied
Slowakei
GOMES Ana Maria R.M.
Mitglied
Portugal

Unsere jüngsten Aktivitäten

Pressemitteilung

S&D Fraktion gratuliert Sozialdemokraten in Dänemark zum Sieg bei den nationalen Parlamentswahlen

Pressemitteilung

Präsidentschaft des Europaparlaments und der EU-Kommission: Die Vorsitzenden von vier großen Parlamentsfraktionen einigen sich auf ein politisches Verfahren

Pressemitteilung

S&D Fraktionschef Udo Bullmann: „Tajani hat kein Mandat, um interinstitutionelle Verhandlungen zu führen“

Position papers

Position paper
Published
Fostering media diversity and press freedom
Position paper
Published
S&D GROUP POSITION PAPER FOR A RENEWED AFRICA-EU PARTNERSHIP
Position paper
Published
S&D position paper on migration & asylum
Position paper
Published
Für eine fortschrittliche europäische sozialpolitik: Wiederbesinnung auf die Menschen
Position paper
Published
Hin zu Einer Digitalen Union - Unsere Progressive Vision
Position paper
Published
Sustainable development agenda post-2015
Position paper
Published
Verfahren für die Beilegung von Streitigkeiten zwischen Investor und Staat in laufenden Handels Verhandlungen
Position paper
Published
Beenden wir die Blockade der „Mutterschaftsrichtlinie“! Oder warum dies kein Altmodischer Text ist
Position paper
Published
DEVE (Development) policy paper for development and humanitarian aid priorities 2014-2019
Position paper
Published
The rise of right wing extremism and populism in Europe
Position paper
Published
Freizügigkeit muss gerechter sein, nicht weniger Frei: unsere Alternative, fortschrittliche Vision
Position paper
Published
Zehn Forderungen zur bekämpfung des Sozialen Dumpings und zum Schutz aller Arbeitnehmer

Related documents

Zugehörige Dokumente
Published
Letter to Minister Tsacheva - Gender balance at the Court of Justice, 8 March 2018
Zugehörige Dokumente
Published
LGBTI Rechten Zijn Mensenrechten
Zugehörige Dokumente
Published
Bericht der Arbeitsgruppe der Sozialdemokratischen Fraktion zur Terrorismus Bekämpfung
Zugehörige Dokumente
Published
For democracy, human rights and integration
Zugehörige Dokumente
Published
Position paper on the rise of right wing extremism and populism in Europe