Steuergerechtigkeit

Die einfachen Steuerzahler haben für die rücksichtslosen Zockereien gieriger Banker teuer bezahlt, während wenige Superreiche es sorgfältig vermeiden können, Steuern zu zahlen. Zu viele große Konzerne und Reiche können ungestraft Gesetzeslücken ausnutzen, sich die vorteilhaftesten Jurisdiktionen aussuchen und Geld in Steueroasen verbergen. Europa braucht Steuergerechtigkeit: #TaxJustice.

Panama Papers Blog

Steuergerechtigkeit. Möchten Sie mehr darüber wissen, was wir in der S&D Fraktion im Europäischen Parlament getan haben, um diese zwielichtigen Steuergeschäfte zu enthüllen? Besuchen Sie unseren Blog ‚Investigating the Panama Papers‘, wo unsere Abgeordneten ihre Erfahrungen und Eindrücke von ihrer Arbeit für #TaxJustice in Europa mitgeteilt haben.

Unser Kampf für die Rechte der Frauen

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist ein Grundrecht, das im Vertrag von Rom (1957) und in der Charta der Grundrechte anerkannt ist. Obwohl die EU zahlreiche Texte verabschiedet hat, um die Chancengleichheit zu fördern, eine gerechte Behandlung von Frauen und Männern sicherzustellen und jede Art von Diskriminierung zu bekämpfen, sind nicht annähernd ausreichende Fortschritte erreicht worden, und Frauen sehen sich im Alltag noch immer mit zahlreichen Ungleichheiten konfrontiert. Die S&D Fraktion will ein gleichberechtigtes Europa, das alle einbezieht. Davon sind wir noch weit entfernt.

Schule der Demokratie

Die Schule der Demokratie ist eine jährliche Initiative der Sozialdemokratischen Fraktion, in deren Rahmen 100 junge Menschen aus ganz Europa und der Welt eingeladen werden, um die wichtigsten politischen Fragen und Herausforderungen unserer Zeit zu erörtern. Drei Tage lang erhalten die Jugendlichen in leidenschaftlichen Diskussionen mit Europaabgeordneten, Wissenschaftlern, politischen Entscheidungsträgern und renommierten Journalisten eine einzigartige Gelegenheit, ihre Ansichten, Sorgen und Hoffnungen zum Ausdruck zu bringen. Im Laufe der Jahre hat die Schule der Demokratie eine lebendige Gemeinschaft von jungen Leuten aufgebaut, die sich für eine bessere und fortschrittliche Vision von Europa und der Welt engagieren.

Soziale Rechte

Die Europäische Union muss sich der Herausforderung eines neuen Zeitalters stellen. Angesichts zunehmender Ungleichheiten und zahlreicher Veränderungen – von Globalisierung über wirtschaftliche Unsicherheit bis zu Digitalisierung und neuen Technologien – müssen wir die neuen Möglichkeiten nutzen, aber auch unsere Werte verteidigen. Das bedeutet, grundlegende soziale Normen für alle zu sichern und zu aktualisieren. Dafür hat die Sozialdemokratische Fraktion immer gekämpft. Im Europäischen Parlament sind wir die Vorkämpfer, um dies zu verwirklichen, und zwar durch eine ‚europäische Säule sozialer Rechte‘. Wir wollen dafür sorgen, dass es eine solide Säule ist, mit durchsetzbaren Rechten, einer gerechteren Wirtschaftspolitik und entsprechend finanzierten öffentlichen Investitionen.

S&D Fraktion mit Afrika

Eine reifere und zeitgemäßere Partnerschaft zwischen Afrika und der EU kann uns bei der Bewältigung unserer globalen Herausforderungen helfen. Gemeinsam können wir Demokratie und Menschenrechte stärken und eine nachhaltige wirtschaftliche und menschliche Entwicklung in unseren Gesellschaften fördern. Eine gute Koordinierung der EU-Außenpolitik ist unerlässlich, wenn wir die welweiten Chancen, die sich uns bieten, optimal nutzen und ein verantworungsvoller Akteur auf der Weltbühne sein möchten.

Energiearmut beenden

Derzeit sind über 50 Millionen Europäerinnen und Europäer gezwungen, ihr Leben in Energiearmut zu verbringen. Das bedeutet, dass sie nicht in der Lage sind, ihren Bedarf an Strom und Gas zu bezahlen. Das wiederum kann schwerwiegende Auswirkungen auf ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen haben. Saubere und erschwingliche Energie ist ein Grundrecht für alle europäischen Bürgerinnen und Bürger – niemand sollte frieren müssen! Die Sozialdemokratische Fraktion hat ein Manifest zu diesem Thema verfasst, das Sie hier lesen können.

Digitalunion

Eine integrative Digitalunion für die EU. Europa erlebt eine digitale Revolution. Ihre Auswirkungen können wir in unserem Alltag sehen: von Online-Abstimmungen zu schnelleren Breitbandanschlüssen, von besseren Kommunikationsmöglichkeiten bis zum Einkauf im Internet und von nützlichen digitalen Hilfsmitteln bis hin zu neuen Hochtechnologie-Branchen und High-Tech-Arbeitsplätzen. Wir begrüßen die Möglichkeiten, die diese Revolution allen europäischen Bürgerinnen und Bürgern eröffnet, und wir wollen uns den möglichen Herausforderungen stellen.

EDUCA – eine Initiative der S&D Fraktion

Die Welt ist mit einer zunehmenden Zahl von Konflikten, Naturkatastrophen und humanitären Notlagen konfrontiert. Unter den Betroffenen sind Kinder die Verletzlichsten. Eine ganze Generation von Kindern, insbesondere Mädchen und junge Frauen, hat ohne Bildung eine düstere Zukunft vor sich. Der Druck der S&D Fraktion hat geholfen, die Bildung in humanitären Notlagen ins Scheinwerferlicht zu rücken. Nun wird das Thema auf internationaler Ebene ernst genommen und beginnt, mit mehr Geld und besserer Koordination, etwas zu bewirken.

EUWakeUp

Angesichts der Flüchtlingskrise haben die europäischen Regierungen kläglich versagt. Während die EU-Mitgliedsstaaten sich untereinander zanken, sterben Menschen und zerfällt die Europäische Union weiter. Wir, die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Europäischen Parlament und in ganz Europa, fordern die europäischen Staats- und Regierungschefs auf, zusammenzuarbeiten, um echte Fortschritte zu erreichen. Wir müssen jetzt handeln, um Leben zu retten, um Schengen zu retten, um Europa zu retten.

Europe Together

Die Zukunft Europas hat schon begonnen! Die Initiative Together bringt politische Entscheidungsträger und Bürgerinnen und Bürger zusammen, um mit Debatten im Internet und in ganz Europa einen Fahrplan für die Europawahlen 2019 zu entwerfen. Schließen Sie sich uns an, um über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Zukunft zu diskutieren! Machen Sie mit, um Ihrer Stimme Gehör zu verleihen!

Global Progressive Forum

Das Global Progressive Forum ist 2003 geschaffen worden, um fortschrittliche Kräfte auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden und eine globale progressive Agenda zu entwickeln. Wir sind auf allen Kontinenten tätig und fördern weltweite Kampagnen und Verpflichtungen zum Handeln. Unsere Prioritäten sind Demokratie und Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, nachhaltiges Wachstum und sozialer Fortschritt.

Progressive Society

Nachhaltigkeit muss der Ansatz für und von Menschen sein. Gemeinsam werden wir Stück für Stück, von unten nach oben, ein fortschrittliches und nachhaltiges Europa aufbauen. Es ist unsere Aufgabe, Städte und Regionen, Gewerkschaften und Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Wissenschaftler und vor allem Sie, die Bürgerinnen und Bürger Europas, um dieses gemeinsame Ziel herum zusammenzuführen. Kämpfen wir gemeinsam für eine gerechtere und motivierende Gesellschaft! Für eine Gesellschaft, die allen Chancen bietet. Für eine Politik, die das Wohl der Menschen voranstellt. Für eine fortschrittliche Gesellschaft!