Pittella: Es muss alles getan werden, um die Verantwortlichen für den Tod von Daphne Caruana Galizia zu finden

Daphne Caruana Galizia

Nach dem Mord an der maltesischen Aufdeckungsjournalistin Daphne Caruana Galizia sagte der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Gianni Pittella:

„Der Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia hat in ganz Europa eine Welle der Emotionen und der Empörung ausgelöst. Wir verurteilen diesen barbarischen Anschlag auf das Schärfste und sprechen den Angehörigen und Freunden unser Mitgefühl aus.

Zahlreiche Mitglieder unserer Fraktion, die im Untersuchungsausschuss zu den Panama Papers arbeiten, hatten die Gelegenheit, Caruana Galizia in Malta zu treffen und mit ihr zu diskutieren. Ihre hartnäckige Arbeit als Bloggerin und freie Journalistin zur Aufdeckung von Korruption wurde von allen gelobt. Wir Sozialdemokraten stehen fest hinter der Meinungsfreiheit und der Pressefreiheit. Wir müssen alles in unserer Macht Stehende tun, um Whistleblower und Journalisten zu schützen, die Fehlverhalten und Vergehen ans Tageslicht bringen.

Jetzt muss alles getan werden, um die Verantwortlichen für dieses abscheuliche Verbrechen zu finden.“