Herr Tajani, warum haben Sie gegen einen gemeinsamen EU-Schutz für Whistleblower gestimmt? Was steckt dahinter?

Whistleblowers who expose misuse of EU funds must be protected by EU law, #TaxJustice, Inés Ayala Sender, Luxleaks or Panama Paper scandals, Cătălin Sorin Ivan, European Anti-Fraud Office (OLAF),

Herr Tajani hat konsequent gegen Versuche gestimmt, stärkere Schutzmaßnahmen für Hinweisgeber (Whistleblower) in Europa zu schaffen.

Virginie Rozière, sozialdemokratische Mitberichterstatterin für den Bericht des Europäischen Parlaments über Whistleblower, sagte dazu:

„Wie wir bei den Skandalen LuxLeaks und Panama Papers gesehen haben, spielen Hinweisgeber eine entscheidende Rolle, um Korruption und unmoralisches Verhalten von multinationalen Konzernen und globalen Eliten aufzudecken. Allzu oft werden jedoch diejenigen, die Verbrechen aufdecken, vor Gericht gestellt und bestraft, während die Täter ungehindert ihre Untaten fortsetzen. Wenn ein Whistleblower oder Journalist im öffentlichen Interesse handelt, um Korruption oder unethisches Verhalten aufzudecken, muss er überall in der EU Schutz genießen.

Also, Herr Tajani, warum haben Sie konsequent gegen gemeinsame EU-Schutzmaßnahmen für Whistleblower gestimmt? Was steckt dahinter?“